Ein Gedanke zu „Für Camille Claudel“

  1. Frau mit Kopftuch – Für Camille Claudel – wer selbstlos liebt, wird ausgebeutet von denen, die nicht wissen, dass wahre Liebe immer selbstlos ist. Wie das Kind seinen Eltern selbstlos ergeben ist, wollen es die Eltern in ihrer Vorstellung von Liebe sich gleichmachen. Von Geburt an. Und wenn es nicht tut, was es soll, wird es weggesperrt durch Herzentzug. Unschuld ist selbstlos aber schuldig im Selbstlossein.

    Woman with headscarf – For Camille Claudel – If you love unselfishly you will be exploited by those, who don`t know that rue love has always been unselfish. Like the child is obedient to their parents, these parents want to mould their child into their own shape. Straight form birth. And if the child doesn`t comply, he is shunned. Innocence is unselfish, but guilty for being unselfish.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.