Ein Gedanke zu „Menschtier“

  1. Alter Baum mit Reh und Hundemensch – Warum bist du so verzweifelt? fragt das Reh. Weil ich nicht weiß, ob ich wirklich frei bin, antwortet das Menschentier. Wenn ich tue, was ich will, tue ich andern Menschen weh. Dann mach es wie ich oder der Vogel. Tu, was du willst, ohne andern weh zu tun. Dann bist du wirklich frei. Ihr habt es leicht, ihr blöden Tiere. Ihr könnt ja nicht denken. Stumm verschwinden Reh und Vogel. Und das Mensch bleibt allein zurück.

    Old tree with deer and dogman – Why are you so desperate?, asks the deer. “Because I don`t know whether I am truly free”, answers the dogman. If I do what I want, I will hurt the other men.” “Do it like me then or like the birds. Do what you want without hurting others. This will ultimately set you free.” “You got an easy life, you bloody animals. You can`t think.” The deer and the bird go away silently. And the man is left back alone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.